Unser Amadou hat nun auch sein Frauchen gefunden.

Er wurde zum 1. Treffen abgeholt, Susi und ihre Mutter sind noch mit Amadou einige Stunden bei uns geblieben. Es war als gehörten sie schon ewig zusammen.

Amadou ist aber auch wirklich ein Sonnenschein und Susi strahlt eine Ruhe aus, mit der sie ihm sofort Sicherheit gibt. Sie wird unsere Erziehung weiterführen. 

Danke.

 

 

 Apollo ist ausgezogen, nach Werdau, er bleibt im wunderschönen Sachsen. Er hat im Handumdrehen Uwe`s und Manuela ´s Herz erobert, von nun an wird “alles anders“. 

Es kommt wieder Leben in die Bude. Vielleicht kommen sie uns mit Apollo schon bald wieder besuchen. Am 3. Oktober haben  wir unser erstes  Schoki-Treffen.  

 


 

Unser Armani (grün-graues Bändchen) durfte diese Woche die große Reise ins schöne Schwabenländle antreten.

  Er und seine neue Familie sind gut angekommen und Armani hat seine erste Aufgabe schon mit Bravour gemeistert. Sein Herrchen hat wie versprochen mit dem Rauchen aufgehört als sie Zuhause waren.

Mit so einem wundervollen Ridgi schafft Herrchen das auch weiter, da bin ich ganz sicher. Armani wird alles geben und ihn ordentlich auf Trab halten.

 

 

 Akira unsere Erstgeborene ist selbstverständlich zuerst ausgezogen und gleich ging es in den Urlaub. Akira`s  Familie ist bereits Ridgeback-erfahren, sie zauberte wieder ein Lächeln in die Gesichter ihres neuen Menschenrudels.

 

 

 

Amazing-Cuba  hat sein Frauchen überglücklich gemacht,  ausgesucht mit bereits 5 Wochen durfte er endlich zu Jabu, Bayala und Stefanie umziehen und stellt dort das ruhige Ridgbackleben auf den Kopf.

 

 

 Amira ist nach Sachsen-Anhalt gezogen und stellt dort das Leben von Felix und seiner Mutter auf den Kopf.  Ein lang ersehnter Traum  wurde wahr.

 

 

 Anissa durfte nach Brandenburg umziehen, sie hat ihr neues Frauchen sofort um den “Finger“ gewickelt, es gab Küsschen ohne Ende und es wurde geschmust, Herrchen war ja sowieso überzeugt und nach wenigen Minuten stand fest, Anissa darf mit. Die erste Nacht hat sie mit Herrchen verbracht und der ist überglücklich wieder einen Ridgeback an seiner Seite zu haben.

 

 

 Aron-Blue ist nach Thüringen gezogen,  seine Familie war von Anfang an dabei und sooo geduldig. Paul hat schon Chayenne füttern dürfen, jetzt lernt Aron bereits wie man sich benehmen muss, um fressen zu dürfen.  Und all die kleinen “Benimmregeln“.  Aber an erster Stelle steht erst einmal  schmusen, spielen und knuddeln.

 

 

 Astor wohnt nur einige Kilometer von uns entfernt. Er ist also in Sachsen geblieben. Seine Familie ist bereits Hundeerfahren allerdings waren es immer Dobermänner. Sie sind sehr glücklich mit ihm.  Auch er  ist eine absolute “ Schmusebacke“.

 

 

 Azaan hatte die weiteste Reise er ist nach Hessen. Er lebt jetzt bei Elena mit ihrer Tochter und ihrem Sohn zusammen mit einer Podenco-Dame. Die ihn, wie es sich gehört, erst einmal auf Abstand hält. Dafür schmusen die Zweibeiner umso mehr mit ihm.

Alia bleibt bei uns und unseren Fellnasen.  Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Lange genug mussten wir warten.

Habt alle vielen Dank für Eure Rückmeldungen und die tollen Bilder. Wir freuen uns immer wieder darüber.

Ich bin soo stolz auf meine Zwerge und freue mich schon auf ein Wiedersehen.

Alle unsere Baby`s sind bereits “Stubenrein“ wenn man auf die kleinen Zeichen achtet oder den Kleinen aller 2 Stunden die Möglichkeit gibt nach draußen zu gehen.

Sie gehen alle schon an der Leine spazieren  und meistern mit Hilfe von Herrchen und Frauchen alle neuen Eindrücke.

Nach oben